Weihnachten im Dorf: ligurische Weihnachtstraditionen

Weihnachten im Dorf: ligurische Weihnachtstraditionen

Die Ankunft von Weihnachten, hier in Borgomaro, kündigt ein herrlicher Duft an, der durch die kleinen Gassen des Dorfes zieht. Zia Bruna ist seit Wochen damit beschäftigt, den berühmten „Panettun du Burgu“, den traditionellen Pandolce, zu backen, der seit Jahrzehnten von ihrer Bäckerei „Il forno di Nonna Pierina“ in der Via Merano 36 abgepackt wird.
Und es stammt tatsächlich von Oma Pierina, der Mutter von Bruna, das einzige Geheimrezept des Pandolce von Borgomaro… der weder ein Panettone noch ein klassischer Pandolce alla genovese ist, sondern ein ganz eigenes Rezept!

Eben das Pandolce mit seinen einfachen Zutaten: Mehl, Eier, Zucker, Pinienkerne, Rosinen und Orangen, wurde einst in jeder Familie an Heilig Abend zubereitet, und es gab nichts Schöneres, als es  zu teilen, um sich gegenseitig “Frohe Weihnachten” zu wünschen.
Traditionell wurde, in  Genua,  das Pandolce mit einem Lorbeerzweig dekoriert serviert, den der Jüngste der Familie wegnahm, bevor der Älteste ihn in Scheiben schnitt und an alle Gäste verteilte, wobei er eine für die Armen beiseitelegte. Das Ritual, das das Schneiden des Pandolce begleitete, unterstreicht die Bedeutung der Fortführung der Traditionen innerhalb der Familie

Zur Weihnachtszeit kehrt die Familie an einem anderen traditionellem Schauplatz zurück, der typischerweise weiß und moosgefärbt ist: die Krippenszene.
Wer durch die Täler und an der Küste  entlang fährt, kann anhalten und echte Kunstwerke bewundern, Darstellungen der Geburt Jesu (klicken Sie HIER, um die schönsten zu sehen), ganz zu schweigen von der Krippenszene am Fluss in  Borgomaro, die unseren Fluss seit einigen Jahren

Aber es gibt eine Tradition, die unsere Herzen, wenn wir uns daran erinnern, mehr als die anderen erwärmt, und das ist das Sammeln der “Strenne”, Weihnachtsgaben,  im Dorf Conio, im oberen Imperotal (das Dorf der Großeltern von Martina).
Ein Brauch, der durch das antike Rom inspiriert und in diesem  Dorf neu interpretiert wurde: weil es keinen wirklichen Tausch gab…und das war das Schöne!
Ja, denn die “Strenne” waren einfach Täschchen voller Süßigkeiten, die die Großmütter für jedes Kind im Dorf zubereitet haben. Es war Brauch, dass die Kleinen in den ersten Tagen des neuen Jahres durch die Dörfer liefen und an die Türen der “süßen” Großmütter klopften, um ihre Arme mit einer Unzahl von Geschenken und Süßigkeiten zu füllen.
Als Gegenleistung? Pure Freude in den Augen von uns allen Kindern, die wir uns einen Tag lang wie Könige und Königinnen gefühlt haben.

Es ist wirklich wahr: Das Dorf ist an Weihnachten wie eine große Familie! Und von unserem Dorf aus wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben ein wunderbares Weihnachtsfesten

Erntezeit in Ligurien, Zeit der Oliven

Erntezeit in Ligurien, Zeit der Oliven

Ein Ausflug zu den Olivenmühlen in der Nähe von Borgomaro

Es ist die Zeit im Jahr gekommen, in der sich die Olivenhaine um uns herum mit Menschen füllen die für die neue Olivensaison arbeiten.

Jeder kleine Ort im ligurischen Hinterland zählt mindestens 5 oder 6 Ölmühlen und -produzenten, das Öl wird seit jeher als unser flüssiges Gold angesehen.
Um diese wichtige Tradition kennenzulernen, bieten viele Betriebe Treffen und Aktivitäten wo das Öl im Mittelpunkt steht: von Tagen auf dem Land, an welchen tatsächlich Oliven geerntet werden, und man mit einem tagesfrischen Öl nach hause kommt um sich bei einer Massage unter die Oliven Bäume zu entspannen, hin zu erholsamen Spaziergängen unter den Oliven.

Wenn es ums Öl geht, steht ganz Ligurien für Vortrefflichkeit und es ist nicht einfach zu entscheiden welches das beste Produkt ist;
wir haben es für unsere Gäste versucht, mit einer Auswahl  an Produkten die von Leuten, die wir schon immer kennen und die unser Vertrauen haben, mit Sorgfalt hergestellt wurden.

Wer sind sie? Entdecken Sie mit uns einige der Ölmühlen und -produzenten die wir am meisten zu schätzen wissen und deren Erzeugnisse wir jedes Jahr in unserer Ecke der typischen Produkte anbieten:

Azienda Agricola Cristina Armato – Lucinasco – www.olioarmato.it
Cristina, aus ihr sprudeln die Ideen nur so heraus, und außerdem produziert sie eines der besten Öle im Tal. Ihre Idee ist auch die nette Initiative „Adoptiere einen Olivenbaum“, die “Bauerntage” und Massagen unter den Olivenbäumen. Für die unglaubliche Qualität ihres Öls hat der Betrieb in den letzten Jahren auch auf europäischer Ebene Auszeichnungen erhalten.

Azienda Agricola Dinoabbo – Lucinasco – www.dinoabbo.it
Generation um Generation hat das Unternehmen Dinoabbo die Geschichte der ligurischen Qualitätsolivenölproduktion geschrieben und unser Öl in der ganzen Welt bekannt gemacht. Es ist eine der wenig übriggebliebenen Mühlen die noch mit Stein mahlen… so wie in früheren Zeiten.

Frantoio Pellegrino Paolo – Borgomaro – www.frantoiopellegrino.it 
Mehr als 70 Jahre Geschichte kennzeichnen diese kleine familiengeführte Ölmühle. Öl und Produkte von höchster Qualität und ein Pesto zum wahnsinnig werden.

Frantoio Giovanni Tallone – Borgomaro – www.oleificiotallone.com  
In den 1920er Jahren waren die Vorfahren dieser Familie diejenigen, die der Ölproduktion im westlichen Ligurien einen großen Aufschwung gaben. Eine große Produktauswahl, immer von höchster Qualität und in limitierter Produktion.

Frantoio Tera de Prie – Borgomaro – www.teradeprie.it
Die Liebe und Leidenschaft für unser Territorium liegen den  Entscheidungen dieses Produzenten zu Grunde. Alle Produkte sind biologisch zertifiziert und haben Jahr für Jahr mehrere internationale Auszeichnungen erhalten.

Kontaktieren Sie uns oder kontaktieren Sie unsere Partner für Informationen und Bestellungen.

Jedes der von uns ausgewählten Unternehmen ist eine kleine lokale Realität, deren Produkte Sie in den klassischen Geschäften kaum finden werden. Unser einziges Motto: GO LOCAL!    

In der Küche mit Piera und Nonna Magiò! | Mangold-Reis-Torte alla Ligure

In der Küche mit Piera und Nonna Magiò! | Mangold-Reis-Torte alla Ligure

Jeden Tag haben unsere Gäste auch beim Frühstück die Gelegenheit unsere traditionellen Gerichte zu probieren.

Für einen echten Ligurier darf nämlich zum Frühstück ein Stück Gemüsetorte nicht fehlen. Unsere Lieblingstorte ist die mit Mangold und Reis.
Man findet sie in den Küchen aller Großmütter in ganz Ligurien, schon morgens ofenfrisch vor dem 11Uhr-Leuten, oder lange vorher!

Ich weiß das ganz genau, weil meine Nonna jeden Sonntag wenn ich sie besuche eine für mich bereithält. Sie ist aus Conio, im oberen Imperotal, und gerne würde ich euch sagen, dass das ihr Originalrezept ist, aber leider kann ich das nicht, weil…naja, was für eine Frage, weil es natürlich geheim ist!
Nonna Magiò sagt immer, dass sie sich nicht an die Mengen der Zutaten erinnert, aber ich weiß, dass sie in Wirklichkeit eifersüchtig ihr Rezept hütet.

Jedenfalls sagte ich mir im Laufe der Zeit, während ich sie aß: Martina, eigentlich müsstest Du die längst nachbacken können!
Und, Trommelwirbel… tata, nach verschiedenen Proben, ein paar Tropfen Wasser weniger, oder ein bisschen mehr Mehl, den Mangold mit den Zwiebeln in der Pfanne angeschwitzt oder direkt roh in den Ofen gegeben, alles in allem, wenn ihr neugierig geworden seid und ihr findet das Endergebnis-Rezept, das mich meine erste Torta Verde “WiesieunsdieNonnalehrt” aus dem Ofen hat holen lassen.
Natürlich ist die richtige Dosierung und das Finden der richtigen Balance zwischen allen Zutaten der schwierigste Teil, aber keine Angst: auch wenn es nicht offensichtlich ist, es gibt einen Trick und zu Eurem Glück . . . Ich weiß, wie es geht! Und ansonsten . . . versucht einfach, eine einzigartige Torta verde ganz nach eurem Geschmack zu machen!

Zutaten
Für die „Pasta Matta“
– 300 g  Mehl 00
– 150 ml Wasser
– 3/4 Löffeln von Olivenöl
–  5 g Salz
Für die Füllung
-80 g Reis ‚Carnaroli‘
– 600g von Mangold
– 3 kleine Schalotten
– 200 g Parmisan ‚Reggiano‘
-150 g Pecorino Käse
– 2 Eiern
– 1 ein klein Löffel von Öl
– Salz und Pfeffer

DEN TEIG ZUBEREITEN
Das gut durchgesiebte Mehl klassisch aufhäufen und in die Mitte das lauwarme Wasser, das Öl und das Salz geben und vermischen.
Wenn es euch leichter fällt, könnt ihr euch anfangs auch mit einer Gabel behelfen. Für 10 Minuten verkneten und dann maximal eine halbe Stunde ruhen lassen.

DIE FÜLLUNG ZUBEREITEN
Die Schalotten klein hacken und anschwitzen, dann den ebenfalls gehackten (muss nicht ganz fein und genau gehackt sein) Mangold hinzufügen und für weitere 5/10 Minuten anschwitzen. In der Zwischenzeit den Reis kochen. Ich mache es so: Ich fülle einen Kochtopf zu ¾ mit Wasser und zu ¼ mit Milch und bringe die Mischung zum Kochen, dann gebe ich den Reis dazu, salze leicht und koche es für ungefähr die halbe Zeit, die der Reis eigentlich zum Kochen bräuchte.  Anschließend den Reis abgießen und zum Mangold geben, den Mix aus geriebenem Pecorino und Parmesan hinzufügen und mischen. Bevor man die Eier, das Salz und den Pfeffer hinzugibt, abkühlen lassen – in der Zwischenzeit kann man sich den Teig nehmen, in zwei Teile teilen und ausrollen. Bevor ihr ihn auf das Backpapier auf dem Blech legt, vergesst nicht einen Schwung Öl aufzubringen! Das gleiche gilt nach dem Füllen und Schließen des Teigs für oben. In beide Teigblätter werden mit einer Gabel Löcher gestochen, damit der Mangold “atmen” kann.

Die Torte bei 180 ° im vorgeheizten Ofen für ca. 35 Minuten backen bis der Teig leicht braun wird. 

 

Top 5 Die schönsten Strände Westliguriens

Top 5 Die schönsten Strände Westliguriens

Bei dieser großen Hitze ist das was wir uns am allermeisten Wünschen Abkühlung mit einem Sprung ins kristallklare Meerwasser.

Ligurien ist 2020 die Region mit den meisten Bandiere blu (eine Auszeichnung die für das sauberste Meerwasser in Italien vergeben wird).

Vielleicht wisst ihr das nicht, aber ich bin ein großer Fan von Wild & Free, wenn ihr Euch also hier eine Liste der superausgestatteten Strände mit jedem erdenklichen Komfort erwartet, muss ich euch leider enttäuschen (vielleicht kümmert sich darum unsere “Mailänderin” Elena!).

Ich habe mein ganzes Leben in Ligurien verbracht und an den Strand zu gehen, das war für mich stets wie eine Tradition. Die Mama weckte uns Sonntagmorgen und einen Augenblick später waren wir schon im Auto: Ziel Meer. Wie lange haben wir oft im Schatten der Palmen gewartet bis endlich ein Parkplatz frei wurde! Aber das Warten lohnte sich.
Ein Handtuch, das ans Ufer geworfen wird, ein kurzes Bad, ein Meer von Muscheln, kleine farbige Steine und das Meer allein, das die Phantasie mit auf Reisen nimmt.

Hier also unsere Lieblings- “Wild and free”-Strände, aber auch einige mit dem Komfort der Elena gefällt.

1. Bergeggi beach @ Bergeggi, Savona
Lasst das Auto an der Straße stehen, genau auf der Höhe der Eisbude. Ein kleiner Pfad durch die mediterrane Macchia führt euch zu einer winzigen friedlichen Oase. Haltet entlang des Wegs inne um das herrliche Bild, das sich euch bietet, zu bewundern.

2. Balzi Rossi beach @ Grimaldi, Ventimiglia
Ausgestattet, Chic, Gemütlich. Wenn ihr euch ein bisschen wie an der Costa Smeralda fühlen wollen, seid ihr hier auf jeden Fall richtig. Parkt beim Pinienwäldchen und erfreut euch am Spaziergang durch die natürlichen Düfte unseres Liguriens.
Balzi Rossi, sprich große ziegelfarbene Felsen, die hier den Strand umgeben, und ihn so verbergen und ihn quasi zu einem geheimen Ort machen.   Der Preis für eine Liege in der ersten Reihe? Das möchtet ihr nicht wissen. Das kleine Restaurant, für alle geeignet, ist etwas Vorzügliches.

Wenn ihr hingegen beim “wild” bleiben möchtet könnt ihr euch auf die an den Privatstrand angrenzenden Felsen legen.

3. Baia dei Saraceni beach @ Varigotti, Savona
Ein atemberaubendes Panorama eines weitläufigen Landstrichs: Dieser Strand zeichnet sich unter anderem durch seine Weite und Luftigkeit aus. Der feine Sand, die Farbtöne des Bodens und das majestätische Noli rahmen diesen Ort ein und machen ihn einzigartig. Parkplatz easy-peasy einfach an der Straße, und wenn ihr Zeit findet, lasst euch einen Rundgang mit Eis in Noli nicht entgehen.

4. The Porteghetto Beach Bar @ Cervo, Imperia
Träumt ihr von einem Mittagessen oder Abendessen bei Wellenrauschen? Die Blumenriviera freut sich, euch einen kleinen Schatz, eine Ecke des Paradieses, vorzustellen: die Porteghetto Beach Bar. Mittagessen, Abendessen, Aperitifs und Entspannung mit Blick auf das Meer in einem kleinen Dorf, Cervo, das den Cinque Terre in nichts nach steht! Ein öffentlicher Parkplatz steht kurz vor dem Ziel auf der linken Seite zur Verfügung. Auch hier gibt es auf den Felsen neben dem Privatstrand die Option “Wild and free”.

5. Capo Mortola @ Mortola Inferiore, Ventimiglia
Zugänglichkeit, Schwierigkeitsgrad: Bear Grylls. Lasst die Kinder und die Oma zuhause, wir tauchen ein ins tiefe Grün. Die freien Strände von Capo Mortola sind zahlreich, manche einfach zu erreichen, andere weniger einfach. Es ist wahr, dass die versteckten Plätze auch immer die authentischsten und unberührtesten sind, und deshalb habt Spaß daran sie zu entdecken! Hier durchdringt der Ur-Ruf der Natur sogar die Steine, also…Vorsicht! So wie es mir schon passiert ist, könntet ihr auf den ein oder anderen “Naturalisten” treffen!

Entdecken Sie auch unser Angebot für das Meer und den Strand, clicken Sie HIER

Ding Dong, Ding Dong…die Glocken läuten…das Relais del Maro hat wieder seine Türen geöffnet

Ding Dong, Ding Dong…die Glocken läuten…das Relais del Maro hat wieder seine Türen geöffnet

Es ist acht Uhr an einem etwas anderen 15. Juni, und die Glocken unserer Kirche, hier in Borgomaro, läuten in aller Ruhe.
Die große Wiedereröffnung, die für die Saison 2020 geplant war, hat lange auf sich warten lassen: Dennoch haben wir die Türen des Relais nicht mit weniger Begeisterung geöffnet!

Natürlich ist, wie Sie sich vorstellen können, das ohnehin schon langsame Leben des Dorfes auf die Probe gestellt worden. In Borgomaro warten wir, gute Landbewohner wie wir, jedes Jahr mit Freude und Hoffnung auf die Ankunft des Frühlings: die Wiesen blühen, die Hügel sind grün gefärbt, die lang ersehnte Zeit der Dorffeste beginnt und dann wird das Relais wieder eröffnet!

Dieses Mal wussten wir, dass es anders sein würde. Und trotzdem, darf ich Ihnen etwas verraten? Anders als in der Stadt, wo Stille und Leere erschreckend widerhallen, sind hier auf dem Land das Rauschen des fließenden Flusses, der Hahnenschrei und die fröhlichen Schreie der Kinder auf dem Platz die gleichen wie immer. Müssen wir wirklich sagen, dass sich etwas geändert hat?

Ja, unser Lächeln wird meistens unter einer Maske versteckt bleiben, aber es wird derselbe sein wie immer. Und ist das nicht das, was wirklich zählt?
Zählt es nicht in erster Linie, dass die Hühner weiterhin ihre Eier gelegt haben, dass die Artischocken wie gewohnt gewachsen sind, dass die Erde gefroren war, dass der Regen gekommen ist, dass die Sonne immer im Osten aufgeht, dass das Flussbett ausgetrocknet ist, dass es sich wieder gefüllt hat, dass das Leben vor unseren Augen weitergegangen ist, ohne dass wir ihm Achtung geschenkt haben?

Für diejenigen, die auf dem Land leben, kann ich Ihnen sagen, war es beunruhigend sehen, wie die Natur dem Menschen zum Trotz und allem, was von ihm kommt, gleichgültig seinen Lauf nahm. Wenn man es vielleicht gewohnt ist, sich auf die Zufälligkeit und Unvorhersehbarkeit der Natur zu verlassen, da man von ihr umgeben ist, für sie und mit ihr lebt und arbeitet, dann ist es vielleicht automatisch einfacher, schlechte Zeiten zu akzeptieren.

Der Mann, der sich krumm  in der Septembersonne beugt, um die vom Hagel verwüsteten Trauben zu sammeln, weiß im Inneren bereits, dass es ein schlechter Jahrgang werden wird, und arbeitet bereits für den nächsten: Man kann sich den Luxus des Weinens oder Klagens auf dem Land nicht leisten.

Und genau so denken all jene, die wie wir keinen Tränen fließen lassen wollten: von Brigitte und Laura, die immer noch fleißig im Ca‘ Sottane arbeiten und jede Woche auf dem Platz sind, um Ihnen den 0km-Markt zu garantieren, hin zum zum Bürgermeister von Chiusavecchia, Luca Vassallo, der in „grünen“ Tourismus investiert hat, der seinen kleinen Ort direkt ins Rampenlicht bringt, Milena und Marco, die so schnell wie möglich die Türen ihrer Restaurants wieder öffneten, ohne sich zu fragen, ob es sich lohnen würde, an Cristina und Adriano, die trotz allem nie ihre Liebe zu ihrer Arbeit verloren haben, und allen anderen, die sich wie der Mann, der sich in der Septembersonne beugt, sie wissen, dass dies einfach der Lauf des Lebens ist.

Auch wir haben es so gemacht. Wir haben uns angepasst, wir haben uns organisiert, wir haben unser Bestes gegeben, und jetzt können wir es kaum erwarten, Sie willkommen zu heißen und Ihnen zu zeigen, dass wir hier nie aufgehört, daran zu glauben, nicht einmal für einen Moment.

Was sollte ich noch hinzufügen? Ich würde sagen…das einzige was noch fehlt sind Sie! 

 

Top 5 gehobenen Restaurants Westliguriens

Top 5 gehobenen Restaurants Westliguriens

Um die ersehnte Wiedereröffnung von Restaurants und öffentlichen Lokalen nach dieser notgedrungenen Zeit des Stillstands zu feiern, möchten wir Ihnen verraten, welche für uns einige der Restaurants der westlichen ligurischen Riviera sind, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Für diesen Post, das möchte ich betonen, habe ich eine Expertin um Rat gefragt: hier unsere Top Five  der besten Restaurants mit gehobener Küche im westlichen Ligurien, aufgestellt von niemand geringerem als ihr, der einzigen, unnachahmlichen Gräfin der Grafschaft der Feinschmecker, Elena Scalambrin.
Wenn Sie uns ein bisschen oder, falls Sie schon bei uns waren, besser kennen, dann haben Sie schon mitbekommen, dass Elena eine große Leidenschaft für die gute Küche und den guten Wein pflegt.
Jedes Mal wenn ein Gast unschlüssig ist, was das Restaurant für das Abendessen betrifft, schafft sie es einen neuen Vorschlag aus dem Hut zu zaubern, natürlich immer von großer Qualität.
Hier die fünf Gewinner, fünf Restaurants an der Riviera von unbestreitbare Qualität die Ihnen zweifellos einen magischen Abend, an dem Sie sich verwöhnen lassen und Aufmerksamkeit genießen dürfen, und der vor allem im Zeichen von ausgezeichnetem Essen und von Qualitätszutaten steht, bescheren…ja, und natürlich gibt es auch Wein, wir reden hier schließlich von Elena!

Sarri Restaurant im Imperia – www.ristorantesarri.it

Eine siegreiche Mannschaft soll man nicht auswechseln! Dieses kleine Restaurant vor den Toren des malerischen Borgo Prino in Imperia, das den meisten Menschen auch dank des mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Küchenchefs Andrea Sarri bekannt ist, hat sicherlich einen besonderen Platz in unseren Herzen. Ein wunderschöner Blick auf das Meer, ein raffiniertes Ambiente und raffiniertes gastronomisches Angebot, ein sorgfältiger und aufmerksamer Service: bei Sarri werden Sie einen ganz besonderen Abend verbringen. Andreas Stil ist unbestreitbar in unserer Gegend verwurzelt, auch was die Auswahl der Zutaten betrifft, die jedoch zu Protagonisten einer originellen Neuinterpretation von ungewöhnlichen Kombinationen und Zusammenstellungen werden. 

Der Vorschlag von Elena: Wenn Sie unentschlossen sind, entscheiden Sie sich für das vom Küchenchef vorgeschlagene Degustationsmenü „Lasciatemi Fare“… ein kleiner Traum, den Sie nach dem Dessert kaum mehr vergessen können.
Preis: 60€ – 80€

Salvo Cacciatori Restaurant im Imperia – www.ristorantesalvocacciatori.it

Hier sind Sie dort, wo die Geschichte der Gastronomie in Imperia am besten repräsentiert wird: Seit 1905 betreibt die Familie Salvo das, was als Taverne für Händler und Jäger begann – daher der Name „Cacciatori“ – und was auch heute noch einen zentralen Platz in der Gastronomie unserer Stadt einnimmt, auf dem Rang eines Restaurants auf höchstem Niveau. Hier dreht es sich wirklich um ein historisches Unternehmen: 115 Jahre Tätigkeit, die von derselben Familie ausgeübt wird, ist sicherlich nichts Gewöhnliches, insbesondere wenn es um die Gastronomie geht, ein Bereich, in dem Neuerfindung und Veränderung das Überleben bedeuten. Im Michelin-Führer gibt es ihn bereits seit dreißig Jahren, aber in letzter Zeit sind die Qualität der Gerichte und der Stil dank der geschickten Hände der neuen Köche, die von Enrico auf seine gekonnt  charismatische Art angeleitet werden, bemerkenswert gestiegen. Die Atmosphäre ist warm, gemütlich und erzählt von unseren Wurzeln: Das Restaurant wurde in der Tat durch die architektonische Wiedergewinnung der Materialien des historischen Restaurants erbaut und bewahrt im Inneren, sogar intakt, auch die Werte, die die Familie Salvo seit etwa einem Jahrhundert mit ihrer Küche vermittelt.

Der Vorschlag von Elena: man kennt das, dass man bei Tisch dem ersten oder dem zweiten Gang Vorzug gibt. Ich zum Beispiel verzichte nur ungern auf die Pasta (italienische DANN, was soll man schon dagegen tun), aber hier sind die zweiten Gänge, egal ob Fleisch oder Fisch nach den Regeln der Kunst zubereitet.
Preis: 60€ – 80€

3. U Titti Restaurant im Lingueglietta – Da Riccardo & Chiara – www.facebook.com/dautitti/

Ein atemberaubendes Panorama auf einen kleinen Hügel lässt auch die Herzen all jener höher schlagen, die nicht so leicht zu beeindrucken sind! Dazu noch das Besitzerpaar, die ein Herz und eine Seele sind, ich würde sagen wir haben den perfekten Ort für das romantischste Abendessen ihres Lebens gefunden.
Ich neige nicht zum Übertreiben, und wenn Sie Gelegenheit haben bei Chiara und Riccardo ein essen zu genießen, werden Sie sicher feststellen, dass ich noch untertrieben habe.
Eine liebliche und delikate Atmosphäre, genau wie die Note des Küchenchefs Riccardo in seinen köstlichen Gerichten und die Anmut von Chiara, die Ihnen eine gute Flasche Vermentino am Tisch serviert. Das kulinarische Angebot ist kühn, innovativ und schmackhaft, sicherlich das fortschrittlichste unserer Riviera: Sie werden kaum etwas Vergleichbares finden, und in der Tat ist es dem Restaurant U Titti gelungen, sich einen Platz im inzwischen bekannten TV-Wettstreit „Mein Lokal, dein Lokal“ unter der Leitung von Küchenchef Alessandro Borghese zu erobern und den ersten Platz zu belegen.

Der Vorschlag von Elena: Lassen Sie Platz für das Dessert, hier ist es ein Muss!
Preis: 50€ – 70€

4. Il Gallo della Checca Restaurant im Ranzo – www.ilgallodellacheccaranzo.it

Hinterland, liebes Hinterland . . . wie könnte dich jemand nicht lieben? Vor allem, wenn du uns Leckereien wie diese bietest! Eine Küche die auf dem schmalen Grat zwischen Ligurien und Piemont balanciert: Es ist schwer zu sagen, wohin sie tendiert, aber ich sage Ihnen…das Schöne ist es, nicht wählen zu müssen. Wenn Sie Fleisch, Trüffel und guten Wein lieben, können Sie hier bedenkenlos anhalten und frohen Mutes aussteigen, denn bei Gallo dürfen Sie Gerichte probieren, die dank der Auswahl exzellenter Zutaten zur Perfektion gebracht wurden. Sie fragen sich was dem noch hinzuzufügen sein könnte…Ich verrate es Ihnen, das Öl, der Wein und  die Trüffel, meine Lieben, sind keine 0-Kilometer-Zutaten – ein Moment der Irritation in Ihren Gesichtern – sondern sind 0-Zentimeter-Zutaten, denn sie werden direkt dort, neben dem Restaurant, produziert. Wenn Sie dazu mehr wissen möchten, lesen Sie den Beitrag über die Trüffelsucherin  HIER!

Der Vorschlag von Elena: Bestellen Sie ohne zu Zögern das Risotto mantecato (verrührt) al tartufo, mit Trüffel: Elenas Lieblingsgericht seit ihrer Kindheit.
Preis: 40€ – 60€

5. Il Pirata Restaurant im Laigueglia – www.ristorantepirata.com

Lassen Sie sich nicht von der großen Auswahl an Lokalen an der Meerpromenade hypnotisieren…es gibt nur einen Piraten! Das Restaurant wurde kürzlich renoviert, hat aber ein einfaches, aber gepflegtes Ambiente beibehalten. Luca möchte sich von den anderen abheben, indem er mit beiden Beinen auf dem Boden bleibt und dennoch Gerichte höchster Qualität anbietet, auch dank der von ihm persönlich ausgewählten Zutaten. Hier finden Sie ein bisschen von allem, spektakuläre erste Gänge, frischen Fisch, eine gute Dosis Tradition und…sogar Pizzas! 

Der Vorschlag von Elena: Kabeljau-Kroketten? Trauen Sie sich! Und eine Weinkarte zu  Niederknien!
Preis: 40€ – 60€

Und wenn Sie bereit sind, Ihre gastronomische Reise in Ligurien zu beginnen, werfen Sie einen Blick aus unser neues Angebot, das geschaffen wurde, um das Abendeuer von zwei liebe Freunde mit ihrem neuen Restaurant zu eröffnen (das noch nicht Teil dieser Liste ist, nur weil es noch nicht geöffnet ist :)) Klicken Sie HIER für weitere Informationen